Schneidebrett Holz oder Kunststoff
Artikelformat

Welches Schneidbrett ist hygienischer : Schneidebrett Holz oder Kunststoff?

Hinterlasse eine Antwort
Lesezeit 5 Minuten

Die Frage „Holz oder Kunststoff“ wird in den Medien regelmäßig durchgekaut, trotzdem herrscht immer noch große Verwirrung. Die einen sagen dass ein Küchenbrett aus Holz viel hygienischer ist, die anderen sagen genau das Gegenteil. Doch die Wahrheit ist eine andere. Holz KANN hygienischer sein, Kunststoff aber genau so.

Wobei man hier den Begriff “Holz” relativieren muss. Es gibt zwar Studien mit denen immer so hochtrabend geworben wird, aber diese hatten ursprünglich mal einen ganz anderen Zweck. Damals wurden Paletten zur Lagerung von Lebensmitteln untersucht; welche aus Nadelholz (Kiefer) und solche aus Kunststoff. Paletten werden nicht gereinigt während Ware darauf lagert und hier hat das harzige Holz der Kiefer mit dessen antibakterieller Wirkung seine Karten besser ausgespielt.

Aber Kiefer ist als Schneidebrett nicht wirklich geeignet oder zumindest nicht üblich. Nur wird das gerne unter den Teppich gekehrt und komplett aus dem Zusammenhang gerissen. Denn es macht einen riesigen Unterschied ob ich Paletten aus Kunststoff betrachte oder ein Schneidbrett. Ein Schneidbrett (egal aus welchem Material) wird gespült; Paletten nicht – denn sonst wird die Ware nass. Und genau das war auch der Sinn der Studie: was ist hygienischer wenn es keine Möglichkeit zur Reinigung gibt.

Ist das Holz sehr trocken kann es die Feuchtigkeit des Bakterien-Nährbodens (geringe Mengen Lebensmittelreste) aufnehmen, wodurch den Mikroorganismen das Wasser als Lebensgrundlage entzogen wird. Das ist dann ähnlich wie ein Dörrprozess.

Schneidebrett Holz oder Kunststoff: Holz und der mysteriöse antibakterielle Stoff

Richtig ist, dass manche Hölzer Gerbsäure enthalten welche Viren und Bakterien tötet. Aber diese ist nur begrenzt in einem Stück Holz als Schneidebrett vorhanden. Mit der Zeit wird sie ausgewaschen und mit der Zunahme der Holzfeuchte durch das Spülen auch buchstäblich verwässert. Ist das Holz zu nass, entsteht auch hier ein Paradies für Keime. Kommen dann noch mit der Zeit Risse im Holz hinzu, wird dieser Vorgang nochmals begünstigt.

Abhilfe schafft hier nur Masse, also möglichst dicke Bretter damit die Holzfeuchte nur langsam steigt, das Holz nur wenig bis kaum arbeitet und ein natürlich großes Depot an Gerbsäure vorhanden ist. Jedoch ist nicht jedes Holz dafür geeignet; eine Übersicht gibt es HIER

Schneidebrett Holz oder Kunststoff: Hygiene bei Kunststoff

Bei einem Schneidebrett aus Kunststoff kommt es ebenfalls darauf an, dass es sich um hoch dichten Kunststoff handelt und die Schnittspuren regelmäßig entfernt werden. Dann ist das Schneidebrett Kunststoff (z.B. PE HMW) sogar hygienischer als Holz, denn es nimmt kein Wasser auf. Die Oberfläche ist aufgrund ihrer hohen Molekül-Dichte automatisch abweisend – da hält nichts drauf: kein Lack, kein Öl, kein Kleber.
Man kennt das vielleicht von Spachteln aus Kunststoff:  Kleber oder die Spachtelmasse auf Epoxidharz-Basis lässt nach dem Aushärten ganz einfach entfernen.

Billiger Kunststoff (PE LD oder PE LLD) nimmt neben Wasser auch Gerüche und Farbstoffe auf, die dann nicht mehr zu entfernen sind.
Es ist also keine grundsätzliche Frage des Materials, sondern der Pflege. Nur geht der Laie (oder die konventionellen Medien) immer davon aus dass niemand Holzbretter abschleift oder Kunststoff nacharbeitet, obwohl das im Prinzip jeder kann.

Eine genauere Beschreibung wie man Bretter aus Holz und Kunststoff reinigen kann gibt es hier:

Schneidebrett Kunststoff reinigen: klick

Schneidebrett Holz reinigen:           klick

Video wie man Schnittspuren in Kunststoff Schneidebretter entfernt: klick

Schreibe eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.